Über „Offensive Bildung“

Früh investieren statt spät reparieren!

Das Engagement der BASF zielt hierbei auf die langfristige Verbesserung der Bildungs- und Lebenschancen von Kindern unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und leistet damit einen Beitrag zur Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Metropolregion Rhein-Necker.

Mit ihrem langjährigen Engagement zeigt die BASF SE, wie ein Wirtschaftsunternehmen mit den Trägern der Kindertagesstätten (Kita) und Akteuren der frühen Bildung gemeinsam an der Realisierung des Ziels arbeiten kann, die früh Bildung in der Metropolregion Rhein-Neckar zu verbessern und aufzuwerten.

 

Der Erfolg des frühen Bildungsengagements baut auf folgende zentrale Bausteine:

  • Das Kind steht im Mittelpunkt!
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit der lokalen Akteuren der frühkindlichen Bildung.
  • Nutzung bestehender Strukturen.
  • Konzepte werden aus der Praxis heraus entwickelt, wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

 

Kinder sind die Zukunft!

 

 

In der „Offensive Bildung" ziehen Wirtschaft, Wissenschaft, Trägerorganisationen und Praxis trägerübergreifend an einem Strang und engagieren sich partnerschaftlich für frühe Bildung. Die Projekte der „Offensive Bildung“ wirken langfristig und nachhaltig, sie sind bedarfsorientiert und praxiserprobt. Wissenschaftliche Fundierung zeichnet die Projekte ebenso aus wie eine fachliche Begleitung bei der Umsetzung in den pädagogischen Alltag.

 

Foto: Kind schaut in Spielkiste

„Eine Gesellschaft offenbart sich nirgendwo deutlicher als in der Art und Weise, wie sie mit ihren Kindern umgeht. Unser Erfolg muss am Glück und Wohlergehen unserer Kinder gemessen werden, die in einer jeden Gesellschaft zugleich die wunderbarsten Bürger und deren größter Reichtum sind.“

Nelson Mandela
Chart