Auf einen Blick

 

Die "Offensive Bildung" - Partnerschaftlich für frühe Bildung

In der „Offensive Bildung“ engagieren sich seit 2005 Wirtschaft, Spitzenverbände, Träger von Kindertagesstätten, Schulen, Wissenschaft und Fachpraxis gemeinsam für gute und vielseitige frühkindliche Bildung in den Kitas und Grundschulen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Mit sieben Projekten startete die von der BASF ins Leben gerufene Initiative trägerübergreifend in allen Kindertagesstätten in Ludwigshafen. Inzwischen ist sie zu einem zentralen Baustein der frühen Bildung in der gesamten Metropolregion geworden.

Die Projekte der "Offensive Bildung" greifen aktuell relevante Themen und Bedarfe der frühen Bildung auf. Sie werden trägerübergreifend konzipiert und in der Praxis erprobt. Wissenschaftlich und fachlich begleitet, zielen die Projekte auf eine langfristige Verbesserung der Qualität im pädagogischen Alltag. Sie richten sich vor allem an Kindertagesstätten, aber auch an Grund- und Fachschulen. Die Schwerpunkte der gegenwärtig 17 Projekte reichen von Grundlagenthemen wie Sprachförderung, Inklusion und Qualitätsmanagement, über Stärkung der Resilienz bis hin zu Kunstpädagogik und Naturwissenschaftlicher Bildung. Allen Projekten gemeinsam ist ein stärkenorientierter Blick auf das Kind.

Bis heute haben 484 Einrichtungen, davon 452 Kindertagesstätten, 26 Grundschulen und 6 pädagogische Fachschulen an den Projekten teilgenommen. Hierbei wurden über 3.700 pädagogische Fach- und Lehrkräfte geschult und rund 43.000 Kinder erreicht (Stand: 30. September 2017).

 

 

Foto: Kind mit Pinsel in der Hand