Leitgedanke

Das hochwertige integrative Sprachförderkonzept „Sprache macht stark!“ hat sich in der pädagogischen Praxis der Kindertagesstätten bewährt.

 

Als Erfolgsfaktoren herauskristallisiert haben sich neben der umfangreichen Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte,

  1. die intensive und regelmäßige Förderung in kleinen Gruppen (maximal vier Kinder)
  2. die zielgerichtete Spracharbeit im pädagogischen Alltag sowie
  3. die Einbeziehung der Eltern im Rahmen von Eltern-Kind-Gruppen bewährt.

 

Logo: Sprache macht stark! - Fachschule

Ein nächster logischer Schritt mit Blick auf eine nachhaltige Verankerung dieser Erfolgsfaktoren für Sprachförderung ist daher die Integration der übertragbaren Prinzipien in die Fachschulausbildung.

 

Im Mittelpunkt des Projektes „Sprache macht stark! – Fachschule“ stehen hierbei die Optimierung der Ausbildung in theoretischer und didaktischer Hinsicht und die Stärkung von Praxisphasen im Bereich Sprachförderung. Hierbei werden der aktuelle linguistische Forschungsstand sowie pädagogische Grundlagen und Standards berücksichtigt.