Leitgedanke

Um die Bildungslandschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar signifikant und nachhaltig zu verbessern, ist es von elementarer Bedeutung, erprobte und bewährte Konzepte möglichst vielen Kindertagesstätten und Grundschulen zur Verfügung zu stellen, so dass ein möglichst breiter Zugang zu den zentralen Themen der frühkindlichen Bildung ermöglicht wird.

Eine größere räumliche Verbreitung dieser Konzepte ermöglicht auch einen erweiterten sachlichen Austausch im direkten Umfeld, aber auch über Bundesländergrenzen hinweg beispielsweise in Qualitätszirkeln und Fachtagen, von denen alle profitieren können.

 

Das ist der Leitgedanke hinter den Rollout-Projekten. Je mehr Kindertagesstätten und Grundschulen teilnehmen, umso mehr pädagogische Fachkräfte setzen sich mit den wesentlichen Elementen der "Offensive Bildung" auseinander. Je mehr pädagogische Fachkräfte mit dem dort verankerten Bildungsbegriff und mit dem veränderten Blick auf das Kind arbeiten, umso mehr Kinder können von den guten Ansätzen profitieren und individuell gefördert mit neuen Chancen in ihr persönliches Bildungsleben starten.

 

Bis Ende 2009 hat die "Offensive Bildung" 172 Kindertagesstätten in Ludwigshafen und im rheinland-pfälzischen Teil der Metropolregion Rhein-Neckar erreicht. Auf Grund des Erfolges und der großen Nachfrage hat die BASF SE unter dem Motto "Offensive Bildung - Schritt für Schritt in die Region!" seit dem Jahr 2010 die "Offensive Bildung" über Rheinland-Pfalz hinaus in die Metropolregion Rhein-Neckar ausgeweitet.

Foto: Kinder spielen mit großen Ballons