Antragsverfahren 2018

Die Initiative "Offensive Bildung" lädt alle kommunalen und freien Träger von Tageseinrichtungen für Kinder in der Metropolregion Rhein-Neckar ein, sich um die Teilnahme an "Offensive Bildung"-Projekten zu bewerben.

 

Das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular ist zu senden an:

 

Projektbüro der Initiative "Offensive Bildung"

c/o BASF SE

Stefanie Kirsch

FHG/TC – Z 22

67056 Ludwigshafen

 

Entscheidung

Die Entscheidung über die Anträge auf Teilnahme wird durch ein Gremium getroffen. Diesem Gremium gehören u.a. an:

  • Vertreter der verschiedenen Trägerorganisationen, die bereits seit Beginn der Initiative "Offensive Bildung" aktiv beteiligt sind
  • Vertreter der BASF SE

Das Gremium entscheidet in eigenem und freiem Ermessen über die Anträge. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme an einem Projekt der Initiative "Offensive Bildung" besteht nicht. Ferner ist das Gremium bei seiner Entscheidung an einen vom Antragsteller etwaig mitgeteilten Wunsch der Priorisierung für die Berücksichtigung mehrerer Anträge nicht gebunden.

 

Das Projektbüro der Initiative "Offensive Bildung" teilt dem Antragsteller die Entscheidung des Gremiums über den Antrag auf Teilnahme im Februar 2018 mit. Die Entscheidung des Gremiums wird nicht begründet. Ein Rechtsanspruch auf Begründung der Entscheidung des Gremiums über den Antrag auf Teilnahme besteht nicht.

Visual: Rollout 2014