Leitgedanke

Gemeinsam zur Familienkita – mit diesem Leitgedanken machen sich die Projektteams auf den Weg. Durch die Zusammenarbeit von Familien und Kindertagesstätten können gemeinsame Ziele optimal verfolgt und umgesetzt werden.

„Treffpunkt Familienkita“ unterstützt Kindertagesstätten dabei, ihr Bildungs- und Betreuungsangebot weiterzuentwickeln und gemeinsam mit Eltern und Einrichtungen aus der Nachbarschaft eine verantwortungsvolle Gemeinschaft zu bilden. Ziel ist es, Kinder nicht nur in der Kita, sondern im gesamten sozialen Umfeld durch das partnerschaftliche Miteinander aller Akteure bestmöglich zu fördern.

 

 

Logo: Familienkita

„Treffpunkt Familienkita“ richtet sich aus fachlich-pädagogischer Perspektive auf eine Personal- und Organisationsentwicklung und ergänzt damit die strukturfördernden Initiativen aus Bundesländern (beispielsweise Kita!Plus) oder von Trägern. Auf diese Weise werden die beteiligten Kitas auf ihrem Weg der Weiterentwicklung zu einer Familienkita optimal begleitet und unterstützt.

 

Familienkita stellen jedes einzelne Kind mit seinen Möglichkeiten und Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Dabei setzen sie auf die Stärken aller Kinder – und ihrer Familien. Eltern werden als wichtige Bezugspersonen wahrgenommen und sind als Erziehungs- und Bildungspartner in die Aktivitäten der Kita eingebunden. Die Kita öffnen sich ihrer Nachbarschaft, kooperieren mit Grundschulen, laden Sportvereine ein. Gemeinsam entwickeln sie Bildungsprojekte für Kinder und schaffen Unterstützungsangebote für Eltern, beispielsweise Beratung und Sprachkurse.

Foto: Vater spielt mit Kind auf dem Spielplatz (Fotograf: Robert Herschler, das Urheberrecht liegt beim DKJS)