Leitungsweiterbildung - projektübergreifend

 

Zielgruppe

Leitungsfachkräfte, die mit ihrer Einrichtung an Projekten der "Offensive Bildung" teilgenommen haben.

Foto: Veranstaltung

Ausgangslage

 

Die Einrichtungen aller Projekte der "Offensive Bildung" haben sich in den vergangenen Jahren mit unterschiedlichen Themen der pädagogischen Arbeit auseinandergesetzt, Projekte umgesetzt und so ihr berufliches Handeln weiterentwickelt. Dabei sind fachlich und strukturell wertvolle Ergebnisse erzielt worden. Im Verlauf dieser Jahre bewältigten die Einrichtungen zudem kurzfristige oder längerfristig planbare Veränderungen: Z. B. Personalwechsel, Kita-Ausbau, Leitungswechsel.

 

Ziele - Inhalte

 

Bilanzierung und Bewertung Analyse

Zielfindung und Fahrplan

Strukturelle Verankerung, Einbezug aller Beteiligten

Ergebnisse nachhaltig sichern

 

Formate und Vorgehen

 

Workshop für Leitungen aus Projekten der "Offensive Bildung"

 

 

Die ausführliche Beschreibung der Leitungsweiterbildungen finden Sie hier  (doctype pdf, 82 kb):

 

Zielsetzung

Wissen und Erkenntnisse spielen sich zunächst in den Köpfen der Menschen ab, die Fortbildungen besucht und Aktivitäten mit Beteiligten vor Ort gestaltet haben. Eine der zentralen Führungsaufgaben für Kita-Leitungen ist es, neu Gewonnenes zu sichern und auch strukturell zu verankern.

 

Das Weiterbildungsangebot "Auf dem Weg zu einer einrichtungsspezifischen Kontur" richtet sich daher an Leitungen und ihre Stellvertretungen aus Einrichtungen der "Offensive Bildung".

 

Daraus erschließt sich das zentrale Ziel dieses Angebots: Interessierte Einrichtungen bilanzieren ihre Projektaktivitäten der letzten Jahre. Sie bewerten ihre Erfolge und ihr Vorgehen, um zu einer einrichtungsspezifischen Kontur zu kommen, die sie konsequent umsetzen: Diese Konturierung und Spezifikation entsteht entlang von Leitfragen:

  • Was waren unsere wichtigsten Errungenschaften?
  • Welche Projekte haben uns besonders geprägt?
  • Welche Erkenntnisse lassen sich aus den Erfahrungen ziehen?
  • Was von dem Erreichten möchten wir beibehalten und weiterentwickeln?
  • Wie sorgen wir für eine strukturelle Verankerung?
  • Woran wird von außen sichtbar, was uns wichtig ist?

Hier sind die Leitungen und ihre Stellvertretung gefragt, denn pädagogische Schwerpunktlegung ist Teil der Führungsaufgabe. Die Leitungen führen ihr Team durch diesen Konturierungsprozess.

 

 

 

Foto: Veranstaltung

Termine

12.-13.04.2018 und 18.10.2018

 

Teilnehmerzahl: 12
(bei zu geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns vor, den Termin auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben)

 

Eigenbeitrag: 133 Euro

 

 

Workshop für Leitungskräfte:

 

Nachhaltigkeit sichern

In den ersten beiden Tagen werden folgende zentrale Fragestellungen nachgegangen:

 

1. In welchem Umfang ist es gelungen, Strukturen in den Einrichtungen zu etablieren und Kompetenzen der MitarbeiterIinnen (MA) / Teams zu entwickeln, die eine qualitative und hochwertige Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern ermöglichen.

2. Welche konzeptionellen Ansätze zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit sind in den Einrichtungen bereits vorhanden und werden auch praktisch gelebt? Woran läßt sich das erkennen und messen?

3. Wie kann eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt und umgesetzt werden? Welche Bedeutung kommt hierbei der Leitung der Einrichtung zu, welche Rolle und Funktion übt sie aus?

4. Welche nächsten Ziele definiere ich für mich, mein Team, meine Einrichtung im Kontext der nachhaltigen Wirkung des Projektes?

 

 

Anbieter

Diakonisches Werk Pfalz

 

Referentin

Claudia Völcker

 

 

 

 

Tagungsort

Heinrich Pesch Haus

Katholische Akademie Rhein-Neckar

Frankenthaler Str. 229

67059 Ludwigshafen

 

 

Leitung und Ansprechpartnerin

Sandra Wehrle
Diakonisches Werk Pfalz
Tel. 06232/664-208

 

Anmeldung