Fragen und Antworten

Gibt es eine Prozessbegleitung pro Kita?

In der Regel gibt es eine Prozessbegleitung pro Kita, die auch die Inhouse-Fortbildungen zu den Modulen durchführt und der Kita über die gesamte Projektlaufzeit von etwa 18 Monaten beratend und begleitend zur Seite steht. In sehr großen Kita-Teams gibt es ein Team aus zwei Prozessbegleitungen.

Wie viele Fortbildungstage kommen auf eine Kita zu, die an dem Projekt teilnimmt?

Die 6 Module sind jeweils zweitägig. Darüber hinaus gibt es für die Leitungs- und Steuerungsebene 8 Sitzungen und 5 Coaching-Angebote.

Wird es einen weiteren Rollout von „1,2,3 – Die Jüngsten im Blick geben?

Im Herbst 2018 startet ein dritter Rollout des Projektes „1,2,3 – Die Jüngsten im Blick!“.

Wie wird das Projekt im Rollout finanziert?

Rund 25 % der Projektkosten sind durch den Träger der Kita sicher zu stellen. Die restlichen rund 75 % werden durch die BASF SE finanziert.

Muss der Eigenbeitrag durch die Kita auf einmal entrichtet werden oder ist eine Aufteilung über mehrere Jahre möglich?

Da sich die Projektlaufzeit über drei Kalenderjahre verteilt, ist auch eine Drittelung der Eigenbeitragszahlungen an den Projektanbieter möglich.

Logo: Die Jüngsten